FACHSEMINAR FÜR HOCHBEGABTE MENSCHEN

DER WEG DES SELBSTWIRKSAMEN AUSDRUCKS

 

Es gibt nicht Ungleicheres als die gleiche Behandlung von ungleichen Menschen.

Thomas Jefferson

 

Etwa zwei von 100 Menschen sind hochbegabt. Von Hochbegabung spricht man ab einem Intelligenzquotienten von über 130.

 

Die genauen Ursachen zur Entstehung von Hochbegabung sind bisher nicht abschließend erforscht. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Hochbegabung aus einer Kombination genetischer Faktoren und erworbenen Faktoren entsteht, die wiederum vor allem in der Kindheit geprägt werden.

 

Hochbegabung ist an sich ein wunderbares Phänomen, denn sie erlaubt es komplexe Zusammenhänge auf vielen verschiedenen Ebenen mit hoher Geschwindigkeit zu erfassen. Und: auszudrücken und damit auch anderen zugänglich und begreiflich zu machen.

 

In Bezug auf den Ausdruck entsteht aber oft ein für Hochbegabte schwer zu bewältigendes Problem: Umwelt, Schule, Arbeitsplatz, Beziehungen und der allgemeine gesellschaftliche Diskurs suchen in den meisten Fällen nach der Einhaltung der Norm. Dadurch entsteht vielfach bereits in frühen Jahren die Prägung, dass das Anders sein der Hochbegabten im Innen und Außen als "falsch sein" interpretiert und internalisiert wird.

 

Die von der Umwelt erfahrene Abwertung – man wird nicht verstanden – wird, je nach Persönlichkeit, entweder nach Innen oder Außen gerichtet: entweder hält der Hochbegabte sich selbst für unzulänglich, oder erklärt das Außen als "dumm" und nicht der Interaktion für wert. Unabhängig von der gewählten Überlebensstrategie entstehen häufig massive Probleme auf dem Lebensweg. Obwohl besonders begabt, scheitern Hochbegabte überdurchschnittlich oft in der Umsetzung ihrer Träume und Kompetenzen. Dadurch geht der Gesellschaft und dem Planeten ein ungeheurer Schatz verloren.

 

Das muss so nicht sein, das lässt sich ändern, und: es ist gar nicht so schwer!

 

Das Fachseminar für Hochbegabte wendet die Methodik der intuitiven Energiearbeit an. Wir untersuchen mit freiem Forschergeist das spezifische Anders-, und Besonderssein der Teilnehmenden. Im Laufe des Seminars wird die individuelle Qualität integriert und Wege des selbstwirksamen Ausdrucks gefunden.

 

DETAILS

Leitung: Alexandra Sorgenicht (Mitglied bei Mensa e.V.)

Kategorie: Fachkurse
Zeitraum: 15 Module à 2 Stunden
Kosten: 750 € netto (zzgl. gesetzlicher MwSt.)

 

TERMINPLAN

Die Termine werden zeitnah bekannt gegeben.