HEALING

WAHRNEHMEN UND BEWEGEN EIGENER UND FREMDER ENERGIE

 

Seit einigen Monaten lerne ich bei Alexandra Sorgenicht, die mir auf diesem Erkenntnisweg mit großer Neutralität, Akzeptanz und Freiheit begegnet. Diese "Arbeit" mit Leichtigkeit in vollkommener Selbstbestimmung, fern von Dogmen und einschränkenden Vorgaben, ist für mich nach wie vor ein Mysterium und zugleich so sehr auf dem Punkt, dass störende Zweifel-Energie sich schnell wieder zerstreuen lässt. Für mich ist das Training Selbstfürsorge und Begleitung auf dem Weg mehr und mehr ich selbst zu sein. Mich in mir selbst einzufinden und aus mir selbst heraus – in Anerkennung all dessen was ist, sein darf und nicht sein darf – zu handeln und Frieden mit mir und meinem eigenen Leben in meiner Existenz zu schließen. "Heilung" bekommt mit diesem Schulungsweg ein ganz neues Gesicht. Danke für wesentliche Entwicklungs- und Wachstumsimpulse. (TJ)

 

Jeder Mensch ist ein/e Heilerin. Wir alle verfügen über die Fähigkeit zur Selbstheilung. Eindrücklich zeigt das unser Körper, wenn beispielsweise eine Schnittwunde heilt. Menschen bestehen aus Materie und Energie, und unserer Spezies ist es inhärent über die Veränderung von Energie auch Materie zu verändern – und damit unter anderem uns selbst und andere zu heilen. Leider ist diese so wesentliche Fähigkeit aus verschiedenen Gründen in den letzten Jahrhunderten für viele Menschen in Vergessenheit geraten.

 

Die Healingausbildung des Instituts für Intuitionstraining bietet einen intensiven Erfahrungsraum zur Schulung der Wahrnehmung und Bewegung von Energie und damit die Möglichkeit, sich die natürlich innewohnende Heil- und Selbstheilungsfähigkeit wieder zu eigen zu machen. Der Kompetenzerwerb im Rahmen der Healingausbildung beinhaltet die Fähigkeit zur klaren Unterscheidung zwischen eigener und fremder, alter und starrer Energie, die beispielsweise von überholten Glaubenssätzen, Mustern und Programmierungen herrührt. Diese Erweiterung des Wahrnehmungsspektrums erfolgt über die Arbeit mit dem sechsten Chakra.

Wir klären und aktivieren dabei kontinuierlich die Zirbeldrüse, ein für die Wahrnehmung und Bewegung von Energie entscheidendes Organ des Gehirns.

 

Im Fokus der Healingausbildung steht zunächst die Selbstheilung. Alle Techniken die wir anbieten, werden zunächst auf sich selbst angewandt – so entsteht ein tiefes Bewusstsein über die eigenen, individuellen Heilqualitäten. Mit diesem ersten Schritt ist die notwendige Grundvorrausetzung für die methodische Anwendung der Techniken bei Anderen geschaffen.

 

Anschließend wird die Healingkompetenz intensiviert und professionalisiert. Zunächst wird das Geben von Healings im geschützten Rahmen der Gruppe geübt, anschließend werden Minimum 30 Healings an Probanden von außerhalb des Instituts gegeben – immer unter Supervision der Ausbildungsleitung.

 

Das fortlaufende Geben von Healings schult die Fähigkeit wahrzunehmen, wo eine Person in ihrer Entwicklung steht und welche Energien sie oder ihn bei dieser Entwicklung unterstützen oder eher behindern. Am Ende der Ausbildung ist die Healingkompenz integriert, die Fähigkeit andere dabei zu unterstützen, blockierende Energien auf sanfte und stimmige Weise auszureinigen und Raum für freie Entwicklung und Vitalität zu kreieren ist wieder frei und selbstbestimmt verfügbar.

SEMINARINHALTE (AUSZUG)

  • Selbstheilung und unterschiedlich Heiltechniken
  • Persönliche und universelle Heilenergie
  • Einrichten eines sicheren und neutralen energetischen Healingraumes
  • Wie erreiche ich Neutralität
  • Wie erreiche ich hochfrequente Leichtigkeit
  • Beziehungsheilung
  • Telepathische-Kanäle-Heilung
  • Frühere-Leben-Heilung
  • Astralkörperheilung
  • Emotionenheilung
  • Organheilung und Zellheilung
  • Healinghelfer/innen aus der geistigen Welt

AUSBILDUNGSAUFBAU

Die Ausbildung besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Units. Diese können einzeln oder gesamt gebucht werden.

 

UNIT 1

10 Module

Erkunden der eigenen Heilenergie und Selbstheilungskraft; erste Selbstheilungstechniken; Kreation von Freiheit und Selbstwirksamkeit

Zwischenprüfung

 

UNIT 2

14 Module

Intensives Erlernen der fundierten Methode; professioneller (neutraler) Umgang mit der ureigenen Heilenergie; intensives Üben innerhalb der Gruppe und mit Gästen von außen

30 Healings unter Supervision

Abschlussprüfung

DETAILS

Dozentin: Alexandra Sorgenicht und weitere
Teilnahmevoraussetzung: Intuition Aufbau

Kategorie: Ausbildung

Abschluss: Zertifikat

Voraussetzungen für die Zertifizierung: Absolvierung der Units 1 und 2, erfolgreiche Zwischenprüfung, Durchführung von mindestens 30 Healings unter Supervision, Teilnahme am Abschlusstag und erfolgreiche Abschlußprüfung, positive Beurteilung durch die Institutsleitung. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf ein Zertifikat.
Umfang Unit 1: 10 Module à 2,5 Stunden

Umfang Unit 2: 14 Module à 2,5 Stunden, zzgl. Healingabenden und Offenen Abenden zur Absolvierung der Healings unter Supervision


Kosten Unit 1: 600 € netto (zzgl. gesetzlicher MwSt.)

Kosten Unit 2: 900 € netto (zzgl. gesetzlicher MwSt.)

 

Kosten Gesamtbuchung: 1.400 € netto (zzgl. gesetzlicher MwSt.)

 

Anmeldefrist: Bis spätestens 14 Tage vor Ausbildungsbeginn

Downloads: –––

Anmeldeformulare: –––


TERMINE

BREMEN — Healingausbildung 2018–2019

04. November 2018 bis 10. August 2019

WEITERLESEN

KÖLN — Healingausbildung 2019–2020

01. November 2019 bis 18. April 2020

WEITERLESEN

KÖLN — HEALINGAUSBILDUNG 2019-2020

k-ha-1929
BUCHUNG
 1.666,00

KÖLN — HEALINGAUSBILDUNG 2019-2020 — UNIT 1

k-ha-1929-u1
BUCHUNG
 714,00

KÖLN — HEALINGAUSBILDUNG 2019-2020 — UNIT 2

k-ha-1929-u2
BUCHUNG
 1.071,00